Mehr Datenvolumen im Vertrag

Im letzten Beitrag habe ich dir über unsere 7-Day-Flat in Kroatien berichtet. Damit haben wir einen besonderen Luxus genossen und empfehlen jedem, der sich keine Gedanken um sein Datenvolumen machen möchte und regelmäßig auch mit dem Laptop ins Internet gehen möchte diese Variante.

Nach unserem Aufenthalt in Kroatien haben wir gehofft, dass es diese Lösung der Telekom auch in anderen Ländern gibt, aber weder in anderen Telekom-Shops oder im Internet sind wir fündig geworden. Auch in Deutschland konnte man uns darüber keine Auskunft geben. Da wohl „jedes Land selbst seine Angebote bestimmt„.

Also haben wir noch andere Alternativen für mobiles Surfen recherchiert. Natürlich könnten wir auch weiterhin auf Campingplätzen oder anderen Orten das WLAN nutzen, doch schien uns das immer zu viel Trubel, den nächsten Hotspot raussuchen, hinfahren, parken, reinsetzen, die obligatorische Limonade trinken und dann alles erledigen, was zu erledigen ist. Aber feststellen, dass das Internet dann oft doch nicht so schnell ist wie nötig und der Video-Upload oder Backups doch länger dauern als zwei Limonaden und ein Muffin.

 

Die Idee in jedem Land vor Ort eine Prepaid-Karte zu kaufen und so seine GB zu verbrauchen, schien uns auch nicht so optimal.

Obwohl ich auch viele Beiträge mit positiven Erfahrungen gelesen habe. Aber auch in diesem Fall musst du, wenn du in ein Land einreist, erstmal einen Laden ausmachen und dort nach den Angeboten fragen. Und dann bleibt dir letztlich nicht mehr viel, als das Angebot so anzunehmen oder wieder auf freie WLAN Hotspots auszuweichen.

Bei meiner Recherche hierzu bin ich auch auf folgende Seite gestoßen: Simlystore

Hier kannst du dir für das jeweilige Reiseland eine SIM-Karte direkt im Shop bestellen und mit verschiedenen Datenpaketen (meist 1GB, 3GB und 12GB) aufladen. Und jederzeit erneut mit 1GB, 3GB oder 7GB erneut aufladen.

Für uns interessant war natürlich die Europa-SIM-Karte. Aber rund 10€ pro GB schien uns immer noch zu teuer und wir waren uns sicher, dass das auch günstiger geht. Denn die gebuchten GB sind auch immer nur 30 Tage gültig. Aber immer noch eine gute Alternative und man hat dennoch mehr Flexibilität mit den Datenpaketen.

 

In Deutschland bin ich dann also doch zu den großen Anbietern gegangen und habe mir die Möglichkeiten zeigen lassen

Bei der Telekom gab es auch ein wirklich gutes Angebot. Nach langem Hin- und Her-Überlegen und mehrere Nächte darüber schlafen, haben wir es dann aber doch angenommen: Magenta Mobil L Friends mit 12GB für 49,99€

Und im ersten Monat sogar unbegrenztes Datenvolumen. Ich muss aber dazu sagen, dass der Vertrag eigentlich mit 6GB angeboten wird. Das Angebot für doppeltes Datenvolumen, also 12GB, gilt (bei Vertragsabschluss) nur für Studenten oder Leute unter 26 Jahren. Wenn eines davon also auf dich zutrifft, dann kann ich dir diese Möglichkeit sehr empfehlen.

Somit haben wir nun zwar einen weiteren Vertrag mit laufenden Fixkosten abgeschlossen, aber zahlen bei 12GB so nur knapp 4,16€ pro GB. Und das ist doch unschlagbar! Jedenfalls haben wir nichts günstigeres gefunden.

 

Zwei Dinge sollten erledigt sein, bevor die SIM-Karte für den Router genutzt werden kann

PIN-Sperre entfernen sowie Einstellungen für Internet und MMS abrufen

Die neue SIM-Karte konnte ich dann gleich mitnehmen und wollte sie direkt in unseren Mifi Router einlegen. Allerdings sollte zuvor die PIN-Sperre via Smartphone entfernt werden, da der Router sonst Schwierigkeiten damit hat bzw. du jedes Mal beim Verbinden über das Webportal die PIN eingeben musst und er sich nicht automatisch in ein Netz einwählen kann.

Da es sich bei dem Vertrag um einen normalen Mobilfunkvertrag handelt, musst du auch noch die Einstellungen für Internet und MMS abrufen, wie es bei allen neuen Vertragskarten der Fall ist. Sonst ist eine Verbindung mit dem Internet nicht möglich. Dies ist über dein Smartphone auch einfacher, als über das Webportal vom Router.

Nachdem auch das getan war, konnte ich die SIM in den Mifi einlegen, kurz warten, bis alle Einstellungen und Netzwerke gefunden wurden und verbunden war ich. Top! Jeden Monat wieder Internet und wir waren wieder etwas abgesicherter bzgl. unserer Aufträge und können auch mal Videos am Strand oder in den Bergen hochladen, ohne ein Café aufsuchen zu müssen.

Wir sind aber noch gespannt, wie gut wir mit 12GB hinkommen, denn bisher, weil wir ja auch unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung hatten, haben wir das „Limit“ weeeeeeeit überschritten. In unserem 1. Monat haben wir schon knapp 40GB verbraucht und haben noch 4 Tage. Aber auch inkl. Filme schauen, Videos hochladen, Youtube, etc.

 

Wie löst du dein Internet-Problem oder hast du vielleicht eine der oben genannten SIM-Karten? Dann teile uns gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren mit!

 

PS: Sobald du im Ausland bist, kann es sein, dass du den Router manuell mit einem verfügbaren Netzwerk verbinden musst, wenn er kein Netz findet. Das war bei uns in Holland der Fall.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen